Leistungen – in jedem Stadium des Arbeits-verhältnisses

Ich stehe in allen Fragen des Arbeitsrechts an Ihrer Seite – egal in welcher Phase des Arbeitsverhältnisses: von den Vertragsverhandlungen über die Probleme währenddessen bis hin zur Abwicklung.

Anbahnung und Vertragsschluss

Bevor Sie einen Arbeitsvertrag unterzeichnen, spreche ich Ihren Arbeitsvertrag Punkt für Punkt mit Ihnen durch und erkläre Ihnen, worauf Sie achten sollten, welche Bedeutung bestimmte Klauseln haben, an welchen Stellen Ihr Arbeitsvertrag Ihre Rechte zu stark einschränkt und welche Folgen das für Sie hat.

Kurzarbeit

Wenn Ihr Arbeitgeber Kurzarbeit verhängt, stellt dies in Ihrem Arbeitsverhältnis einiges auf den Kopf. Ich prüfe für Sie, ob bei der Kurzarbeit alles mit rechten Dingen zugeht und gebe Ihnen Ratschläge, wie Sie Ihre Ansprüche und Rechte in dieser schwierigen Situation schützen.

Familie und Beruf

Mutter oder Vater zu werden, wird auch Ihr Arbeitsleben verändern. Ich zeige Ihnen, welche Möglichkeiten bestehen, um Familie und Beruf miteinander vereinbar zu machen – durch Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld und Teilzeitvereinbarungen. Lassen Sie sich von mir zeigen, was Ihre Rechte sind, wie sich Ihr Arbeitsleben flexibel auf die neue Situation einstellen lässt und wie Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber und den Behörden Ihre Rechte geltend machen.

Kündigung

Eine Kündigung ist der härteste Einschnitt, den Ihr Arbeitsverhältnis erleiden kann. Wie Sie sich gegen eine Kündigung wehren können, wann Ihnen eine Abfindung zusteht und was Sie darüber hinaus beachten müssen, erkläre ich Ihnen gern. Ich berate Sie über das weitere Vorgehen und begleite Sie bei jedem Schritt auf diesem Weg. Da nach Zugang der Kündigung eine kurze Frist zu laufen beginnt, sollten Sie zügig Rat suchen.

Alles drumherum

Natürlich unterstütze ich Sie auch bei allen weiteren Fragen und Problemen im Zusammenhang mit Ihrem Arbeitsverhältnis, etwa bei Auseinandersetzungen mit der Krankenversicherung, oder der Bundesagentur für Arbeit.

Gebühren

Für die außergerichtliche Vertretung vereinbare ich gerne mit Ihnen eine maßvolle pauschale Vergütung meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt.

Für das gerichtliche Verfahren berechnen sich die gesetzlich vorgeschriebenen Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Die Gebühren sind gesetzlich verpflichtend und richten sich nach dem Streitwert. Für ein Kündigungsschutzverfahren berechnet sich der Streitwert zum Beispiel aus drei Monatsgehältern.

Bitte beachten Sie, dass im arbeitsgerichtlichen Verfahren erster Instanz jede Partei ihre Kosten selbst trägt – unabhängig davon, wie das Verfahren ausgeht. Das bedeutet, dass Sie auch dann, wenn Sie das gerichtliche Verfahren gewinnen, keine Erstattung der Rechtsanwaltskosten von Ihrem Arbeitgeber verlangen können. Im Gegenzug sind Sie im Fall einer Niederlage vor Gericht aber nicht verpflichtet, die Kosten des Rechtsanwalts Ihres Arbeitgebers zu tragen.